Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten!

Sigstore: Security next Level

Kubernetes 1.24 verwendet Sigstore, um sich gegen Supply-Chain-Attacken zu schützen. Sigstore ist damit ein wichtiger Baustein, um in Kubernetes SLSA-2-Compliance (https://slsa.dev/) zu erreichen.

Ein Sigstore-Setup besteht architektonisch aus den Komponenten Cosign, Fulcio, Rektor und OpenID Connect. Für einfache Signaturen wird bereits Cosign verwendet und unter anderem von der Registry Harbor unterstützt.

In diesem Vortrag zeigen wir neben der einfachen Verwendung von Cosign zum Signieren von Images ein vollständiges Sigstore-Setup. Wir werden uns darüber unterhalten, ob und warum das Konzept besser und weitreichender als beispielsweise das von Notary(v2) ist – beziehungsweise wie es sich davon unterscheidet.

Auch wird im Hands-on-Vortrag verdeutlicht, dass es in der Kubernetes-Praxis um weit mehr geht als das Signieren von Images. Es geht vielmehr darum, die komplette Software Supply Chain abzusichern.

Vorkenntnisse

Teilnehmende sollten sich mit Kubernetes grundlegend auskennen.

Lernziele

Teilnehmende sollen erkennen und verstehen, wie sich Kubernetes mit Sigstore gegen Supply-Chain-Attacken rüsten lässt.

Speaker

 

Erkan  Yanar
Erkan Yanar – über ihn muss mensch nicht viel sagen. Unabhängiger Open-Source-Container-Veteran. Etwas eigen, dafür komisch

Gold-Sponsoren

denodo
plusserver

Silber-Sponsoren

Capgemini
codecentric AG
Giant Swarn
inovex
jambit

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle und die ContainerConf auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden