Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Dienste in Kubernetes überwachen: der Prometheus-Operator im Einsatz

Für einen dauerhaften zuverlässigen Betrieb verschiedenster parallel laufender Dienste in Kubernetes ist ein kontinuierliches Monitoring unerlässlich.

Prometheus ist derzeit das am häufigsten dafür genutzte System im Kubernetes-Umfeld und der Prometheus-Operator erlaubt Einrichtung und Konfiguration in der für Kubernetes typischen deklarativen Form mittels Custom Resources.

Mit Hilfe weiterer Tools lässt sich die Konfiguration der Prometheus-Endpunkte für Metriken, Alert-Manager-Regeln und Grafana Dashboards jeweils für eine spezifische Anwendung erstellen. Darüber hinaus können sie so bei der Installation gemeinsam eingerichtet oder später auch wieder entfernt werden.

Vorkenntnisse

Keine besondere Vorkenntnisse nötig, Grundlagen zu Kubernetes sind aber hilfreich.

Lernziele

  • Funktionsweise des Prometheus Operators
  • Einrichtung von Prometheus Instanzen mittels Custom Resources
  • Konfiguration von Metrik-Endpunkten und Alert-Manager-Regeln
  • Installation von Grafana Dashboards spezifisch für eine Anwendung

Speaker

 

Tobias Bradtke
Tobias Bradtke hat über die letzten 20 Jahre Erfahrung mit Linux und Open-Source-Software gesammelt, mit Docker seit dem ersten Release und in den letzten Jahren mit Kubernetes bei Giant Swarm. Sein Know-how entstand sowohl in enger Zusammenarbeit mit Kunden als auch mit Fokus auf Einrichtung, Betrieb und Optimierung Kubernetes-spezifischer Anwendungen.

Gold-Sponsor

Capgemini

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden