Eine kurze Geschichte der Containerisierung

Obwohl die Anfänge schon lange zurückliegen, hat sich die Containerisierung erst in den letzten Jahren explosionsartig verbreitet, gerade im Microservice-Umfeld. In kurzer Zeit sind vielerlei Begriffe, Konzepte und Technologien aufgetaucht: Docker, rkt, containerd, OCI, LMCTFY, runC, Podman, Kubernetes – um nur einige zu nennen. Um hier noch den Überblick zu behalten lohnt es sich einen Blick auf die Entstehungsgeschichte zu werfen.

Kommen Sie mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Containerisierung: vom chroot im Jahr 1979, über FreeBDS Jails und Solaris Zones, bis hin zu Kubernetes und gVisor in der Gegenwart.

Vorkenntnisse

Keine

Lernziele

Nach dem Vortrag sollen die Teilnehmenden einen besseren Einblick in die Entstehung und die Entwicklung der Containerisierung haben, den Bedarf dafür verstehen, die Möglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Technologien kennen und die unterschiedlichen Ansätze voneinander abgrenzen können. Nicht zuletzt soll ein wenig Ordnung in das Begriffswirrwarr gebracht werden.

 

Speaker

 

Christoph Iserlohn
Christoph Iserlohn ist Senior Consultant bei INNOQ. Er hat langjährige Erfahrung mit der Entwicklung und Architektur von verteilten Systemen. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Themen Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit.

Platin-Sponsor

Gold-Sponsoren


Silber-Sponsoren

INNOQ

XebiaLabs

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden