Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Ab drei Personen profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Direkt im Shop buchen!

Optimierung von Docker Builds

Der Bau von Docker-Images dauert bei vielen Teams deutlich länger als nötig, oder produziert zu große oder unsichere Images. In der Folge müssen Teams zu lange auf ihre Build-Pipeline warten, oder es entstehen hohe Personalkosten, um unsichere oder zu große Images zu entschlacken.

Anhand eines Praxisbeispiels werden verschiedene Optimierungsansätze vorgestellt, die sowohl die Build-Geschwindigkeit als auch die Sicherheit und Größe von Docker-Images verbessern. Dabei wird sowohl das Containerfile als auch die zugrundeliegende Infrastruktur berücksichtigt. Beispiele sind: Layer-Caching, Mount-Caching, RUN-Statement-Reihenfolge, dockerignore-Datei, BuildKit-Cache-Tuning, BuildKit-Exporter und viele weitere.

Vorkenntnisse

Erfahrung mit dem Bau von Docker-Images.

Lernziele

Im Vortrag wird eine breite Übersicht an Techniken vorgestellt, die die Teilnehmer auf ihre eigenen Docker-Images anwenden können, um diese kleiner und sicherer zu machen, und die Build-Geschwindigkeit zu steigern. Für jede Technik gibt es Links zu vertiefenden Informationen.

Speaker

 

Marius Shekow
Marius Shekow ist DevOps- und Cloud-Engineer bei SprintEins in Bonn. Dort verantwortet er Software-Engineering-Praktiken mit Cloud-Bezug, wie Continuous Integration, Delivery & Deployment (CI/CD), Testing oder Infrastructure as Code.

Gold-Sponsoren

Sysdig
SysEleven

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle und die ContainerConf auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden