Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Mit Terraform in drei Schritten zur lauffähigen Spring-Boot-Webanwendung in der AWS Cloud

Mal eben eine Anwendung in der Cloud hochziehen, ist mittlerweile so einfach, wie Rührkuchen zu backen, oder? Über die Klicki-Bunti-Oberflächen der Cloud-Anbieter lässt sich schnell etwas zusammenklicken. Wir wollen euch zeigen, wie es mit Infrastructure as Code (IaC) wartbarer, transparenter, nachhaltiger und reproduzierbarer gemacht werden kann.

Im Workshop bauen wir gemeinsam die Infrastruktur für eine Spring-Boot-Webanwendung inkl. Datenbank in AWS mit Terraform.

Du lernst:

  • Infrastruktur-Ressourcen mit Terraform zu skripten
  • Multi-Staging aufzubauen
  • Terraform Modules
  • Terraform State Management und Import von bestehenden Ressourcen
  • Terraform Deployment (lokal und automatisiert)


Zielgruppen:
  • Softwareentwickler:innen
  • Softwarearchitekt:innen
  • DevOps Engineers

Vorkenntnisse

  • Basic-Wissen im Thema Cloud und AWS
  • eine konfigurierte AWS CLI ist von Vorteil


Lernziele

  • Vorteile und Einsatz von Infrastructure as Code
  • Aufbau und Deployment der Infrastruktur einer Multi-Stage-Umgebung mit Terraform
  • Nutzung von Terraform Modules (DRY-Prinzip)
  • Verstehen des Terraform State Management

Agenda

08:45*: Check-in
09:00: Begrüßung, Agenda & Ziel des Workshops
09:30: Einführung zu Terraform
10:15: Breakout Session #1
10:45: 15min Pause
11:00: Überblick zur Sprintboot Applikation
11:15: Breakout Session #2
11:45: 15min Pause
12:00: Arbeiten in der AWS Konsole
12:30: 1h Mittagspause
13:30: Infrastructure Enhancement inkl. kleiner Breakout Sessions
14:30: 15min Pause/ Wahl Session 1 oder 2
14:45:
  • Session 1: Container Orchestrierung mit AWS Fargate
  • Session 2: Observability/Grafana+Prometheus
15:15: Wrap-Up: Reale Welt vs. Workshop
15:30: Q&A, Quiz, Feedback und Checkout
16:00: Ende

* Teilnehmer*innen, die noch nichts installiert haben oder Schwierigkeiten bei der Installation hatten, können ab 8:30 Uhr vorbeischauen.

 

Technische Anforderungen

Bitte installiert im Vorfeld folgende Tools:

Wenn es mit der Vorinstallation nicht klappt, bieten wir dir an am Tag des Workshops ab 8:30 Uhr Hilfestellung an.

Einen Tag vor dem Workshop, werden für jede*n Teilnehmer*in AWS Account erstellt. Dazu wird deine E-Mailadresse, die du bei der Anmeldung des Workshops angegeben hast, verwendet.
Bitte stelle sicher, dass du Zugriff auf diese E-Mailadresse hast.

Der AWS-Account wird 24h nach dem Workshop gelöscht. Es gibt die Möglichkeit diesen in einen privaten Account umzuwandeln. Nähere Infos dazu gibt’s dann im Workshop.

Speaker

 

Nora Schöner
Nora Schöner arbeitet seit 2012 als Softwareentwicklerin. Ihr Fokus liegt auf Cloud Computing, hauptsächlich mit Amazon Webservices. Seit diesem Jahr teilt sie ihre Erfahrungen in ihrem Tech-Blog https://wolkencode.de. In ihrer Freizeit ist sie gerne kreativ, bastelt und zeichnet Manga. Auf Konferenzen und Meetups hält sie gerne Vortragsinhalte mit Sketchnotes fest.

Sandra Gerberding
Sandra Gerberding arbeitet seit 2003 als Softwareentwicklerin und beschäftigt sich seit 2009 mit den Themen Continuous Integration, Testautomatisierung und Deployment von Java-Webanwendungen. Seit 2013 arbeitet sie als DevOps Engineer mit den Themenschwerpunkten CI/CD, Docker, Kubernetes und Cloud Computing. Außerdem beschäftigt sie sich mit dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

Gold-Sponsor

Capgemini

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden