Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Ab drei Personen profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Direkt im Shop buchen!

Der LGTM-Stack: Open Source Observability-Tools für hybride Cloud-Infrastrukturen

Ohne Observability-Tools ist die Komplexität heutiger hybrider Cloud-Infrastrukturen kaum zu bewältigen. In diesem Workshop geht es um den von Grafana Labs vorgelegten LGTM-Stack: Loki, Grafana, Tempo und Mimir.

Die Free- und-Open-Source-Produktfamilie baut auf die integrierte Darstellung von Metriken, Logs und Traces in den beliebten Grafana-Dashboards. Das Versprechen lautet: Das Korrelieren von Metriken, Logs und Traces gelingt auf diese Weise mit wenigen Mausklicks auf einer einzigen Oberfläche.

Zusammen mit den Teilnehmenden setzen wir einen LGTM-Stack auf einem lokal Kubernetes-Cluster auf und binden später auch eine Cloud-Umgebung ein. Zum sammeln der Daten wird ein Grafana Agent entsprechend konfiguriert. Zum visualisieren der Daten konfigurieren wir entsprechende Grafana-Dashboards und ermöglichen es den Teilnehmenden, dass sie sich selbst einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit dieses Ansatzes verschaffen können.

Zusammen mit den eingebrachten Erfahrungen der Teilnehmenden aus dem Umgang mit den „Platzhirschen“ ELK-Stack, Jaeger und Prometheus wird das Ergebnis des Workshops sowohl aus eigenen, praktischen Erfahrungen mit dem spezifischen LGTM-Stack als auch in einem umfassenden Überblick über die aktuelle Observability-Landschaft bestehen.

Vorkenntnisse

  • Es werden keine tieferen Kenntnisse in Kubernetes benötigt
  • Die Herausforderung des Debuggings in verteilten Systemen sollte bekannt sein.

Lernziele

  • Grundlagen der Observability: Metriken, Logs und Traces
  • Der LGTM-Stack im Vergleich mit anderen Werkzeugen
  • Praktischer Umgang mit dem LGTM-Stack

Agenda

  • Observability – Warum? Wie? Was?
  • Signaltypen: Metriken, Logs und Traces
  • Vorstellung der Beispielapplikation und Installationsumgebung
  • Einrichten Grafana Agent zum Sammeln der Daten (Metriken, Logs und Traces)
  • Vorstellung und Einrichtung Grafana Mimir
  • Metriken darstellen in einem Grafana Dashboard
  • Diskussion: Prometheus und/oder Mimir
  • Vorstellung und Einrichtung Grafana Loki
  • Logs und Metriken korrelieren im Grafana Dashboard
  • Diskussion: Loki vs. OpenSearch/ELK
  • Vorstellung und Einrichtung von Grafana Tempo
  • Metriken, Logs und Traces korrelieren im Grafana Dashboard
  • Einbinden Cloudsystem zur Ablage der Metriken und Logs
  • Fazit und Ausblick

Pausenzeiten

  • ab 09:00 Uhr: Registrierung und Begrüßungskaffee
  • 10:00 Uhr: Beginn
  • 12:30 - 13:30 Uhr: Mittagspause
  • 15:00 - 15:15 Uhr: Kaffeepause
  • 16:15 - 16:30 Uhr: Kaffeepause
  • ca. 17:00 Uhr: Ende

 

Technische Anforderungen

  • Laptop mit einem lokalen Kubernetes Cluster (Minikube, Docker Desktop, Rancher Desktop, Colima, oder Instanz in einer Public Cloud)
    Folgende Empfehlung:
    • MacOS: Colima
    • Windows: Rancher Desktop oder Docker Desktop
  • VSCode oder ähnliche Tools zum bearbeiten von yaml-Dateien
  • Kubectl, Helm und gegebenenfalls weitere notwendige Tools zur Arbeit auf einen Kubernetes Cluster
  • Terminal
Falls ihr ein Gerät eurer Firma verwendet, überprüft vorher bitte, ob eines der folgenden, gelegentlich vorkommenden Probleme bei euch auftreten könnte.
  • Workshop-Teilnehmer:in hat keine Administrator-Rechte.
  • Corporate Laptops mit übermäßig penibler Sicherheitssoftware
  • Gesetzte Corporate-Proxies, über die man in der Firma kommunizieren muss, die aber in einer anderen Umgebung entsprechend nicht erreicht werden.

Speaker

 

Thorsten Wussow
Thorsten Wussow ist seit über 25 Jahren im IT-Umfeld unterwegs. Die letzten fünf Jahre im Bereich Kubernetes und DevOps. Aktuell liegt sein Schwerpunkt auf Observability, Monitoring und GitOps.

Gold-Sponsoren

Sysdig
SysEleven

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle und die ContainerConf auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden