Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Ab drei Personen profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Direkt im Shop buchen!

Platform Engineering XXL – Oder: Wie wir eine CI/CD-Plattform für 30.000 Entwickler:innen bauen und betreiben

Bei SAP arbeiten ca. 30.000 Entwickler:innen an mehr als 1.000 Produkten auf diversen Technologiestacks. Wie verbessert man in solch einer Umgebung die Developer Experience?

Nach Nutzerbefragungen und Austausch mit anderen Firmen, wurde 2021 "Hyperspace" ins Leben gerufen: eine interne CI/CD-Plattform mit dem Ziel, die kognitive Last der Entwicklungsteams zu reduzieren.

In diesem Vortrag geht Dirk auf die grundlegenden Prinzipien des Platform Engineering ein, und zeigt am Beispiel von "Hyperspace", wie diese Prinzipien bei SAP angewendet werden.

So wird z.B. durch einen "Paved Road"- bzw. "Golden Path"-Ansatz die Developer Experience verbessert und Tools und Services konsolidiert.

Vorkenntnisse

Die Grundidee von Platform Engineering sollte bekannt sein, wird aber im Vortrag nochmals kurz erklärt.

Lernziele

  • Platform Engineering als Form von DevOps in der Praxis.
  • Wie man interne Developer-Platformen aufbaut und großflächig betreibt und ausrollt.
  • Lesson learned: Was würden wir wieder so tun, was hat nicht so recht funktioniert?

Speaker

 

Dirk Lehmann
Dirk Lehmann ist DevOps- und Continuous-Delivery-Experte bei der SAP SE in Walldorf Seit 2001 arbeitet er dort in verschiedenen Rollen im Bereich Entwicklung und Betrieb. 2014 konnten er und sein Team die erste tägliche Softwareauslieferung mittels DevOps und CI/CD bei SAP einführen. Dirk gibt immer wieder Vorträge auf Konferenzen zu den Themen CI/CD und DevOps und organisiert die DevOpsDays Zürich.

Gold-Sponsoren

Sysdig
SysEleven

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle und die ContainerConf auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden