Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Kleiner, schneller, sicherer – Container-Images optimieren

Das Erstellen von Container-Images aus einem Dockerfile ist sehr einfach. Allerdings liegt darin die Tücke. Das Ergebnis ist oft ein großes Image, das auch noch lange zum Bauen braucht.

Dieser Vortrag zeigt, an praktischen Beispielen, wie das Bauen beschleunigt wird, wie unnötiger Ballast im Image vermieden wird und wie die enthaltenen Komponenten aktuell gehalten werden.

Konkret geht es um folgende Aspekte:

  • Wie beeinflusst die Reihenfolge der Befehle im Dockerfile das Bauen und das Ergebnis?
  • Wie können Teile für andere Images wiederverwendet werden?
  • Wie kann das Bauen durch Parallelisierung beschleunigt werden?
  • Wie können temporäre Daten (z.B. Caches) im Image vermieden werden?
  • Wie werden Komponenten im Image aktualisiert?

Vorkenntnisse

Du benötigst solide Kenntnisse mit Docker unter Linux. Das bedeutet, dass Du in der Lage sein solltest, Container zu starten und zu verwalten sowie eigene Container-Images zu bauen. Auch sollte Dir die Client-Server-Architektur von Docker geläufig sein.

Lernziele

Nach dem Vortrag wirst Du in der Lage sein, das Bauen Deiner Container-Images zu optimieren. Dadurch werden die Images schneller gebaut und kleiner gehalten.

Speaker

 

Nicholas Dille
Nicholas Dille ist DevOps Engineer bei der Haufe Gruppe, einer digitalen Mediengruppe in Freiburg. Er beschäftigt sich mit Automatisierung und Containerisierung in heterogenen Umgebungen. Seit fast 20 Jahren ist er als Blogger, Sprecher, Dozent und Autor aktiv und wurde für dieses Engagement von Microsoft seit 2010 als MVP ausgezeichnet. Seit 2017 ist er ebenfalls Docker Captain.

Platin-Sponsoren

CloudBees
SNYK

Gold-Sponsoren

Capgemini
Dynatrace
GitLab
SysEleven

Silber-Sponsor

Weaveworks

CLC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden